Schnittstelle Einkauf

Vom Beschaffer zum Schnittstellenmanager

Zunehemend wird der Einkäufer/in zum Schnittstellenmanager (s. Bild). Ob mit Lieferanten oder internen Funktionen wie Logistik, Qualitätsmanagement und Produktion: Sie müssen effektiv mit unterschiedlichsten Partnern zusammenarbeiten, Konflikte bewältigen, Workshops moderieren sowie sich und Ihre Leistung optimal vermarkten. Kurzum: Sie sind Schnittstellenmanager und Multitasker zugleich! Lernen Sie, Ihre Zusammenarbeit reibungslos zu gestalten, sach- und zielorientiert zu argumentieren und Ihre Selbstorganisation zu optimieren.

Inhalte

Bereichs- und abteilungsübergreifende Zusammenarbeit im Einkauf

  • Schnittstellenmanagement: Prozess- vs. Abteilungsorientierung.
  • Rollenverständnis des Einkaufs.
  • Die Schnittstellen des Einkaufsprozesses: Zusammenhänge verstehen und gestalten.
  • Erfolgreiche Zusammenarbeit in der Prozesskette: Der Beitrag des Einkaufs.

Ihre persönlichen Stärken und Grenzen als Schnittstellenmanager

  • Verschiedene Persönlichkeitstypen, individuelle Analyse: Ihr Profil.
  • Den Persönlichkeitstyp anderer Menschen zuverlässig erkennen und nutzen, um schnell einen optimalen Zugang zu anderen zu finden.
  • Mit den unterschiedlichsten Menschen erfolgreich bereichsübergreifend zusammenarbeiten.

Moderationskompetenzen für Einkäufer

  • Der Schnittstellenmanager: Vermittler und Moderator.
  • Moderieren und vermitteln von Konflikten:
    1. Wie Konflikte entstehen
    2. Quellen für Missverständnisse beseitigen
    3. Argumentationstechniken:
      1. Verbesserungen anregen
      2. Lieferanten/Kollegen ins Boot holen
  • Schnittstellenworkshops einberufen und moderieren.

Ihre Leistungen als Einkäufer ins rechte Licht rücken

  • Die Rolle des Einkaufs im Beschaffungsprozess stärken.
  • Der Wertschöpfungsbeitrag des Einkaufs.
  • Gekonnt präsentieren: in Lieferantengesprächen, im Kollegenkreis, vor internen/externen Gremien.
  • Umgang mit Zwischenfragen/Störungen.

Mehr Zeit für’s Wesentliche: Zeit- und Selbstmanagement für Einkäufer

  • Die Vielfalt der Anforderungen unter einen Hut bringen.
  • Arbeitsorganisation im Einkauf.
  • Klare Vereinbarungen treffen: mit Ihrem Chef zu Ihrem Verantwortungsbereich, mit Kollegen im Schnittstellenmanagement.

Ihr Nutzen

  • Sie gestalten Ihre Zusammenarbeit effektiv, kommunizieren ergebnis- und sachorientiert.
  • Sie gewinnen mehr Zeit für das Wesentliche.
  • Sie gewinnen an Souveränität und begegnen Ihren Partnern auf Augenhöhe.
  • Sie können Konflikte und Workshops professionell moderieren und kommen auch in schwierigen Situationen schneller an Ihr Ziel.
  • Sie vermarkten sich und Ihre Leistungen und gewinnen an Standing.
  • Sie analysieren Ihre persönlichen Stärken und Grenzen und setzen diese gewinnbringend in Ihre Arbeit ein.

Dauer

  • 2 – 3 Tage je nach Intensität (zweitägiger Workshop 1.100€ – dreitägiger Workshop 1.550€)*

    *zzgl. Spesen und Unterkunft (sofern notwendig)